Die Entwicklung einer innovativen Energiedienstleistung für dezentrale Energieressourcen bedarf der zielorientierten Koordination verschiedenster Unternehmensbereiche eines Energieversorgers: Vertrieb, Produktentwicklung, Portfoliomanagement, Handel, Geschäftsentwicklung, Marketing, …

Entelios hat umfangreiche Erfahrung in der Gestaltung und Umsetzung erfolgreicher Angebote für Demand Response und virtuelle Kraftwerke für Industrie- und Geschäftskunden. Mit einem erprobten, strukturierten Vorgehen bietet Entelios interessierten Energieversorgern seine Unterstützung an, um in einem gemeinsamen Projekt ein individuell passendes Demand-Response- oder Virtuelles-Kraftwerks-Produkt systematisch zu definieren und schnell erfolgreich umzusetzen.

Das Vorgehen in einer solchen Zusammenarbeit umfasst typischerweise drei Schritte mit aufeinander aufbauenden Inhalten – natürlich gemeinsam auf die individuellen Anforderungen eines Energieversorgers anpassbar.

Schritt 1: Konzeption

Eine Marktpotenzialanalyse der Kundenbasis zur Nutzung deren Flexibilität schafft einen ersten wichtigen Überblick zur Definition der Eckpunkte eines Demand Response/Virtuellen Kraftwerks Angebots für Industrie- und Geschäftskunden. Entelios kann durch seine umfangreiche operative Erfahrung in verschiedensten Industriebranchen eine Experteneinschätzung beitragen.

Ein Business Case 1.0 wird entworfen, der als Entscheidungsgrundlage für die weiteren Schritte dient und die mit den Praxiserfahrungen fortlaufend validiert wird.

Einige Bestandskunden werden gemeinsam mit dem Vertrieb zur gezielten Vorbereitung einer Ansprache für die Teilnahme an einem Piloten ausgewählt. Eckpunkte für Vertragsmodelle mit den Kunden werden definiert. Alle notwendigen Informationen werden aussagekräftig aufbereitet, um für eine Pilotierung eine klare Kundenkommunikation zu erreichen.

Die nächsten Schritte werden gemeinsam geplant und dafür notwendige Ressourcen definiert. Durch den inhaltlichen und operativen Beitrag von Entelios ist der Aufwand seitens eines Energieversorgers deutlich geringer im Vergleich zu einer eigenständigen Durchführung – bei gleichzeitig schnellerer Umsetzung.

Schritt 2: Pilotierung

Die ersten ausgewählten Kunden werden angesprochen und erhalten eine objektive Einschätzung ihrer kommerziell nutzbaren Flexibilität aus Lasten, Prozessspeichern, und Eigenerzeugung auf Basis der umfangreichen Erfahrung von Entelios. Nachdem sie von den klaren Vorteilen ihrer Teilnahme an dem Demand Response/Virtuellen Kraftwerks Angebot überzeugt sind, stellt Entelios die sichere informations- und kommunikationstechnische Anbindung der teilnehmenden Kunden an die Leitwarte (Entelios Network Operations Center) her. Die Teilnehmer werden in einem eigenen Flexibilitäts-Pool für den jeweiligen Energieversorger angelegt; das garantiert Vertraulichkeit und transparentes Reporting.

Die erste Einschätzung des Flexibilitätspotenzials wird durch Testschaltungen validiert und der Flexibilitäts-Pool erstmalig mit mehreren Teilnehmern geschaltet. Ein detailliertes Reporting verschafft klare Einblicke in die erfolgten Schaltungen und einfache Rückschlüsse auf den Business Case und auf weitere Simulationen zum Aufbau eines eigenen Flexibilitäts-Pools für den Energieversorger.

Parallel werden die notwendigen Geschäftsprozesse beim Energieversorger detailliert zur Umsetzung des operativen Zielmodells für ein Demand Response / Virtuelles Kraftwerks Angebot. Die Schnittstellen zur Entelios Leitwarte werden umgesetzt, um für die Phase der kommerziellen Nutzung vorbereitet zu sein.

Schritt 3: Skalierung

Die aggregierte Flexibilität einer ausreichenden Anzahl von Teilnehmern im Pool wird erstmalig kommerziell genutzt. Die dafür notwendigen Vorbereitungen, zum Beispiel der Präqualifizierung des Pools mit den zuständigen Übertragungsnetzbetreibern im Falle der Regelenergie, werden durchgeführt.

Das Ziel der Skalierungsphase ist die Generierung eines substantiellen Volumens aggregierter Flexibilität mit unterschiedlichsten Referenzen von Teilnehmern.

Entelios als spezialisierter Umsetzungspartner für Demand Response und Virtuelle Kraftwerke:

  • Umfangreiche Erfahrung als erster Anbieter für Demand-Response-Lösungen mit Fokus auf Industrie und Gewerbe in Deutschland
  • Umfassendes Demand-Response-as-a-Service-Konzept für Stromversorger: Operative Unterstützung im Aufsetzen und im Betrieb eines eigenen Demand-Response-Programms (White Label)
  • Unterstützung Ihres Industrie- und Geschäftskundenvertriebs zur schnellen Identifikation und Bewertung attraktiver Teilnehmer für Demand Response
  • Anbindung von Lasten und erzeugenden Einheiten Ihrer Industrie und Gewerbekunden mit der Entelios E-Box als universeller Schnittstelle
  • Generierung passender Energieprodukte aus den angebundenen Anlagen mit der Entelios Software Suite: Vorhersage und Modellierung, intelligentes Management des Anlagenpools, regelbasierte Verarbeitung in Echtzeit, sichere automatisierte Durchführung der Schaltungen aus der Entelios Leitwarte (Network Operations Center)
  • Entelios erfüllt die Anforderungen aller vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber zu Demand Response hinsichtlich Präqualifikation und notwendigem Reporting (Vermarktung am Regelleistungsmarkt)
  • Bereitstellung der erforderlichen Information zu Reporting und Abrechnung entsprechend Ihrer Geschäftsprozesse